GESICHTER der flucht

die ausstellung

Im Jahr 2015 waren weltweit 60 Mio. Menschen auf der Flucht. Davon kamen 890.000 Menschen nach Deutschland, 2016 waren es 280.000…

 Auch die jüngere deutsche Geschichte ist von Flucht und Vertreibung geprägt...

 Was bewegt Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen und zu flüchten?                               Welche Erfahrungen, Hoffnungen und Nöte treiben sie an? Wie lebt es sich in der Fremde? Welche Einzelschicksale stecken hinter den Zahlen?

 

Junge Menschen aus verschiedenen religiösen und kulturellen Hintergründen, mit und ohne Fluchterfahrung, haben die Ausstellung „Gesichter der Flucht“ entworfen. In kleinen Teams in Lörrach, Schopfheim und Rheinfelden besuchten sie 10 Menschen mit Fluchterfahrung und stellen diese in der Ausstellung vor  Neben der aktuellen Flüchtlingssituation wirft die Ausstellung auch einen Blick zurück in die jüngere deutsche Geschichte, welche von Flucht und Vertreibung geprägt ist.

 

Begleitet wurden die Teams durch den Beauftragten für Flucht & Migration im Evang. Kirchenbezirk Markgräflerland, durch „Bunt steht Dir - Netzwerk für die Arbeit mit Geflüchteten in der Evang. Jugend Baden und der evangelischen Bezirksjugend Markgräflerland.